Die Nacht ist auch für die Bandscheiben die Phase der Regeneration. Denn tagsüber sind sie meist schwer unter Druck - beim Stehen, Gehen, Sitzen, Lasten heben etc. Beim Stehen zum Beispiel tragen die Bandscheiben ca. 80% der Last. Dies alles führt dazu dass die Bandscheiben im Laufe des Tages um etwa 10% ihrer Höhe gestaucht werden. Das heisst, wir sind am Abend zwei bis drei Zentimeter kleiner als am Morgen.

Damit sich die Bandscheiben regenerieren können, brauchen sie die richtige Bewegung

Im Liegen können sich die Bandscheiben mit Nährflüssigkeit füllen - sie saugen sich dann praktisch voll wie ein Schwamm und dehnen sich wieder zu ihrer ursprünglichen Grösse aus. Voraussetzung ist aber, dass die Wirbelsäule möglichst optimal entlastet wird, d.h., sie muss entsprechend ihrer natürlichen Krümmung gelagert werden. Besonders der Schulter- und der Becken- bzw. Lendenwirbelbereich sind hier von Bedeutung.

Forschungen haben aber noch eine zweite wichtige Erkenntnis geliefert:
Auch die Bewegung im Schlaf ist wichtig. Denn biomechanische Strukturen wie Muskeln, Knochen usw. brauchen wechselnde Belastungen und Beanspruchungen, damit diese Strukturen gestärkt werden. Sind sie unterfordert, bauen sie sich ab. Für das Liegen wiederum bedeutet das, dass die Unterlage nicht durch träge Materialien bewegungseinschränkend sein sollte, damit sich der Körper möglichst ungehindert - entsprechend der natürlichen angeborenen Schlafmotorik - bewegen kann.

Das führende
Fachgeschäft für Schlaf- und
Rückenthemen.

Einigen

unser Standort in Einigen

033 654 12 71

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
09:00 - 12:00 / 13:30 - 18:00
Samstag:
09:00 - 16:00 Uhr

Bad Zurzach

bad-zurzach.jpg

056 249 15 41

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag
13:30 - 18:00 Uhr
Samstag
10:00 - 16:00 Uhr
jeweils am 1.9.  geschlossen (Verenatag)